Das Ärzteblatt Rheinland-Pfalz ist das offizielle Organ der Landesärztekammer, der Bezirksärztekammern und der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz.

Umschlag

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2016, Heft: 02, hat 21 Treffer ergeben.


PDF
[87 kB]

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 3


PDF
[50 kB]

Editorial

Gesundheits-Apps: Die Geister, die ich rief¬Ö

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 4 | Verfasser: Hessenauer, Frieder, Prof. Dr.

Das neue Jahr ist noch jung und die guten Vors√§tze noch frisch. Mehr f√ľr die eigene Gesundheit tun ¬Ė das ist einer der Vors√§tze, der bei den meisten Menschen ganz oben steht. ...


PDF
[152 kB]

Aktuell

Universit√§tsmedizin Mainz besetzt Professur f√ľr Allgemeinmedizin

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 5

Um die Allgemeinmedizin innerhalb des Studiums der Humanmedizin in Mainz nachhaltig weiter zu st√§rken, hat die Universit√§tsmedizin Mainz eine Professur f√ľr Allgemeinmedizin neu eingerichtet. Diese Professur wurde mit Univ.-Prof. Dr. Michael Jansky besetzt, der auch Direktor des Zentrums f√ľr Allgemeinmedizin und Geriatrie geworden ist, dessen Gr√ľndung j√ľngst vom Aufsichtsrat der Universit√§tsmedizin Mainz beschlossen wurde. ...


PDF
[82 kB]

Aktuell

Bundesärztekammer legt berufsrechtliche Hinweise und Erläuterungen zur Fernbehandlung vor

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 5

Die Bundes√§rztekammer hat Hinweise und Erl√§uterungen zur Fernbehandlung (¬ß 7 Absatz 4 der Musterberufsordnung f√ľr die in Deutschland t√§tigen √Ąrztinnen und √Ąrzte ¬Ė MBO-√Ą) ver√∂ffentlicht. ...


PDF
[105 kB]

Aktuell

Ehrung f√ľr 50 Jahre Praxistreue

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 6

Gl√ľckwunsch zur jahrzehntelangen Praxistreue ...


PDF
[105 kB]

Aktuell

Evaluation der allgemeinmedizinischen Weiterbildung ¬Ė F√ľnfter Bericht vorgelegt

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 6

Die Zahl der gef√∂rderten Allgemeinmediziner in Weiterbildung ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Im ambulanten Bereich haben im Jahr 2014 im Vergleich zum Start des Programms im Jahr 2010 etwa 50 Prozent mehr √Ąrzte eine F√∂rderung erhalten (gestiegen von 3.258 auf 4.902 √Ąrzte). ...


PDF
[157 kB]

Aktuell

Ministerium startet neue Welle des ¬ĄBranchenmonitoring Gesundheitsfachberufe¬ď

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 7

Gut ausgebildete Fachkr√§fte sind f√ľr ein funktionsf√§higes Gesundheitswesen und f√ľr eine gute pflegerische Versorgung unverzichtbar. Seit 2002 f√ľhrt das Ministerium f√ľr Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie daher die Arbeitsmarktanalyse ¬ĄBranchenmonitoring¬ď durch. ...


PDF
[157 kB]

Aktuell

Klinikum Mutterhaus der Borrom√§erinnen √ľbernimmt √Ėkumenisches Verbundkrankenhaus

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 7

Mit den Gesellschaftern des √Ėkumenischen Verbundkrankenhauses (√ĖVK) wurde Einigung dar√ľber erzielt, dass ab Januar 2016 die beiden Standorte Elisabethkrankenhaus und Marienkrankenhaus Ehrang vom Klinikum Mutterhaus der Borrom√§erinnen √ľbernommen und fortgef√ľhrt werden. Damit verbunden seien die √úbernahme s√§mtlicher Mitarbeiter des √ĖVK sowie die Sicherung der Gesundheitsangebote f√ľr die Zukunft, teilte das Klinikum mit. ...


PDF
[225 kB]

Aktuell

20 Jahre Interdisziplin√§re Gesellschaft f√ľr Palliativmedizin in Rheinland-Pfalz

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 7 - 8

Einen runden Geburtstag feiert derzeit die Interdisziplin√§ren Gesellschaft f√ľr Palliativmedizin in Rheinland-Pfalz, (iGP) e.V. Von Beginn an hat sich die Gesellschaft zum Ziel gesetzt, den Aufbau und die Durchf√ľhrung einer palliativen Versorgung in Rheinland-Pfalz mit einem fach√ľbergreifend interdisziplin√§ren Ansatz zu f√∂rdern und weiter zu entwickeln. Dieser Ansatz, der sich bewusst auch im Namen der Gesellschaft widerspiegelt, zielt bis heute auf eine enge Kooperation aller in der Palliativmedizin und Hospizarbeit engagierten Berufsgruppen in ambulanten und station√§ren Diensten. ...


PDF
[103 kB]

Aktuell

Auszeichnung f√ľr langj√§hrigen Vorsitzenden der Ethik-Kommission Professor Rittner

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 8

Auszeichnung f√ľr Professor Dr. Christian Rittner. Der Arbeitskreis der Medizinischen Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland (AKEK) hat den fr√ľheren, langj√§hrigen Vorsitzenden der Ethik-Kommission bei der Landes√§rztekammer mit der Ehrenmitgliedschaft und der Ehrennadel ausgezeichnet. ...


PDF
[128 kB]

Berufspolitik

Ehrenamtliches Engagement der Studie¬≠renden beim Einsatz f√ľr die medizinische Versorgung Gefl√ľchteter und Asyl¬≠be¬≠wer¬≠ben¬≠der

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 9 - 10 | Verfasser: Benckendorff, Maximilian, Gr√§√üel, Linda

Jeden Tag kommen Menschen aus den Krisen- und Kriegsgebieten dieser Welt zu uns und ersuchen unsere Hilfe. Viele sind durch die Erlebnisse in ihren Herkunftsl√§ndern und die traumatisierende Flucht gesundheitlich belastet. Akut und chronisch erkrankte Menschen ben√∂tigen √ľber die medizinische Erstuntersuchung in Not- und Erstaufnahmeeinrichtungen hinaus eine medizinische Versorgung. ...


PDF
[199 kB]

Berufspolitik

Info-Abend f√ľr PJler: ¬ĄTrauen Sie sich, Sie werden bereits mit offenen Armen erwartet!¬ď

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 11 - 12 | Verfasser: Engelmohr, Ines

Je n√§her das Studienende r√ľckt, desto mehr Fragen tauchen auf: Wie funktioniert die Weiterbildung? Was muss ich beachten? Wie sichere ich mich ab? Und welche Chancen habe ich? F√ľr all diese Fragen hat die Landes√§rztekammer Rheinland-Pfalz ein offenes Ohr. Denn der medizinische Nachwuchs liegt der √Ąrztekammer am Herzen. ...


PDF
[63 kB]

Berufspolitik

Machen Sie mit: Begeistern auch Sie Famulanten f√ľr die Bandbreite der Medizin!

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 13 | Verfasser: Engelmohr, Ines

Medizinstudierende sind neugierig auf die verschiedenen Facetten des Arztberufes und suchen deshalb Möglichkeiten, während unterschiedlicher Famulaturen Einblicke in die Bandbreite der Medizin zu bekommen. ...


PDF
[208 kB]

Die KV RLP informiert

√Ąrztliche Einsteiger: Der Trend geht in die Anstellung

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 14 - 16

Der √§rztliche Nachwuchs bevorzugt immer mehr die T√§tigkeit in Form einer Anstellung und in Teilzeit, nicht mehr in der eigenen Praxis und in Vollzeit. Zus√§tzlich gibt es eine klare Pr√§ferenz f√ľr st√§dtische Regionen. Des Weiteren nimmt das Medianalter der Einsteiger zu. Sie stehen der Versorgung somit f√ľr immer weniger Jahre zur Verf√ľgung. ...


PDF
[79 kB]

Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen der Akademie f√ľr √Ąrztliche Fortbildung in Rheinland-Pfalz

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 17 - 20


PDF
[165 kB]

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen der Bezirksärztekammern

Wahlordnung der Bezirksärztekammer Koblenz, Pfalz, Trier

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 21 - 30


PDF
[58 kB]

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz

Ausschreibung von Vertragsarzt- bzw. Psychotherapeutensitze

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 31 - 32


PDF
[89 kB]

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen des Landesausschusses der √Ąrzte und Krankenkassen in Rheinland-Pfalz ¬Ė Anordnung und Aufhebung von Zulassungsbeschr√§nkungen

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 32 - 35


PDF
[91 kB]

Bekanntmachungen

Landesausschuss der √Ąrzte und Krankenkassen in Rheinland-Pfalz

√úbersicht √ľber ge√∂ffnete | gesperrte Planungsbereiche, Stand: Dezember 2015

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 36 - 39


PDF
[40 kB]

Verschiedenes

N√ľtzliche Telefonnummern

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 40


PDF
[68 kB]

Personalia

Wir gratulieren... / Wir betrauern / Impressum

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 2/2016, S. 41 - 43