Das Ärzteblatt Rheinland-Pfalz ist das offizielle Organ der Landesärztekammer, der Bezirksärztekammern und der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz.

Umschlag

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2015, Heft: 11, hat 21 Treffer ergeben.


PDF
[79 kB]

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 3


PDF
[63 kB]

Editorial

Selbstverwaltung ist √ľberlebenswichtig

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 4 | Verfasser: Heinz, Peter, Dr.

F√ľr unseren freien Beruf ist die √§rztliche Selbstverwaltung absolut √ľberlebenswichtig. Nur in diesem Rahmen ist Handlungsfreiheit und Weisungsungebundenheit gew√§hrleistet. Das Zusammenspiel von √Ąrztekammern, Psychotherapeutenkammern, Kassen√§rztlichen Vereinigungen und Berufsverb√§nden hat uns in der Vergangenheit die notwendige Form und Struktur gesichert. ...


PDF
[280 kB]

Aktuell

Fachkunde gemäß Röntgenverordnung nur noch nach neuer Richtlinie

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 5

Geht es Ihnen auch so? Sie haben längst alle notwendigen Unterlagen beisammen, haben aber nie eine Fachkunde beantragt? Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, aktiv zu werden. ...


PDF
[396 kB]

Aktuell

Gesundheitsausgaben sind 2013 erneut gestiegen

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 5 - 6

Im Jahr 2013 sind die Ausgaben im rheinland-pf√§lzischen Gesundheitswesen erneut gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wurden 15,4 Milliarden Euro f√ľr Waren und Dienstleistungen rund um die Gesundheit ausgegeben, das waren 3,1 Prozent mehr als 2012 (Deutschland: plus vier Prozent). ...


PDF
[145 kB]

Aktuell

Mainzer Aktionstag: ¬ĄEin Leben retten ¬Ė 100 Pro Reanimation¬ď

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 6

Wie reagiert man richtig, wenn eine Person einen Herzstillstand erleidet? ...


PDF
[106 kB]

Aktuell

Aktionstag der Kliniken: ¬ĄKrankenhaus-Reform? So nicht!¬ď

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 7

Landesweit haben sich die Mitarbeiter von Krankenh√§usern am bundesweiten Aktionstag ¬ĄKrankenhaus-Reform? So nicht!¬ď beteiligt. ...


PDF
[106 kB]

Aktuell

Mainzer Arzt-Ehepaar hilft mit ¬ĄPuente e.V.¬ď Kindern in Peru mit Ern√§hrung und Bildung

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 7

Ein Hilfsprojekt f√ľr peruanische Kinder aus armen Familien hat das Mainzer Arzt-Ehepaar Dr. J√ľrgen und Lisa Rauber initiiert. Mit ¬ĄPuente e.V.¬ď setzen sie sich daf√ľr ein, das diese Kinder eine Chance auf ein eigenst√§ndiges Leben erhalten. ¬ĄPuente¬ď ist ein privates Projekt zur schulischen und sozialen Unterst√ľtzung. ...


PDF
[202 kB]

Berufspolitik

Grippeschutz, ja bitte: Gemeinsamer Auf­takt von Landesärztekammer und Gesund­heitsministerium zur jährlichen Impf-Aktion

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 8 - 9 | Verfasser: Engelmohr, Ines

Die vorbeugende Grippeschutzimpfung im Herbst bietet den besten Schutz vor einer Erkrankung. Aus diesem Grund hat Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler gemeinsam mit der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz zur jährlichen Grippeschutzimpfung aufgerufen. ...


PDF
[451 kB]

Berufspolitik

Vertreterversammlung der Landes√§rzte¬≠kammer: Kritik an Pl√§nen, asylbegehrende √Ąrzte per eidesstattlicher Erkl√§rung zur Heilkunde-Aus√ľbung zu erm√§chtigen

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 12 - 13 | Verfasser: Engelmohr, Ines

¬ĄDie Kompetenz unseres √§rztlichen Nachwuchses sollten wir nicht in Frage stellen, sondern sie wertsch√§tzen und f√∂rdern¬ď, darauf hat der rheinland-pf√§lzische Landes√§rztekammer-Pr√§sident Professor Dr. Frieder Hessenauer w√§hrend der j√ľngsten Vertreterversammlung (VV) der Landes√§rztekammer in Mainz hingewiesen. ...


PDF
[84 kB]

Berufspolitik

Der direkte Draht während der Telefon-Sprechstunde des Kammer-Präsidenten

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 14

Die Telefon-Sprechstunde des Landes√§rztekammer-Pr√§sidenten ist der direkte Draht zu den Kolleginnen und Kollegen. Kurze, direkte Wege und ein pers√∂nliches Gespr√§ch: In Rheinland-Pfalz sch√§tzt und pflegt man das unkomplizierte Miteinander. Und Professor Dr. Frieder Hessenauer nimmt sich gerne Zeit f√ľr die Anliegen der Kammermitglieder. ...


PDF
[116 kB]

Berufspolitik

Florentine Huettl: ¬ĄMedizin ist ein ¬≠gro√üartiges Fach mit so vielen M√∂glichkeiten nach dem Studium!¬ď

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 15 - 16

F√ľr Florentine Huettl beginnt in K√ľrze ein neuer Abschnitt. Diesen Monat steht das Staatsexamen an ¬Ė und dann hat sie ihre Approbation in der Tasche. Und nicht nur die, sondern auch schon einen Anstellungsvertrag als Weiterbildungsassistentin in der Allgemeinchirurgie in der Mainzer Universit√§tsmedizin. Auf beides freut sie sich schon sehr. ...


PDF
[184 kB]

Fortbildung

Der besondere Fall: Sigma-Divertikulitis ¬Ė operative Indikation und Verfahrenswahl so wie operative Komplikationen und ihr Management

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 17 - 18 | Verfasser: Ecker, Karl-Wilhelm, Professor Dr. med.

Der Fall - Ein 60j√§hriger Patient wird mit seit 1¬Ĺ Jahren bekannter und mehrfach rezidivierter Sigma-Divertikulitis in der Inneren Ab¬≠¬≠teilung eines Krankenhauses wegen erneuter akuter Bauchbeschwerden und einer tastbaren walzenf√∂rmigen Resistenz im linken Unterbauch station√§r aufgenommen. ...


PDF
[71 kB]

Fortbildung

Wenn der Postbote Schmerzen in den gro√üen Zehen hat ¬Ė Was wird wohl die Diagnose sein?

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 19 | Verfasser: H√§rle, Peter, Prof. Dr. med.

Anamnese/Verlauf: Ein Postbote mit 56 Jahren stellte sich in unserer Notaufnahme mit Schmerzen in beiden Großzehengrundgelenken (GZGG) vor. ...


PDF
[83 kB]

Fortbildung

Akut behandlungsbed√ľrftige, f√ľr Deutschland ungew√∂hnliche Infektionskrankheiten, die bei Asylsuchenden auftreten k√∂nnen

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 20 - 21

Unter den zahlreich eintreffenden Asylsuchenden kam es zum vereinzelten Auftreten schwerer, seltener, zum Teil mit der Fluchtreise assoziierter Erkrankungen. Daher sollte medizinisches Personal, welches Asylsuchende betreut, auf einige dieser f√ľr Deutschland ungew√∂hnlichen Erkrankungen (siehe Tabelle), vorbereitet sein, schreibt das Robert-Koch-Institut (RKI) in seinem Epidemiologischen Bulletin Nr. 38. ...


PDF
[173 kB]

Fortbildung

War das wirklich ¬Ąnur¬ď ein Unfall?

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 22 - 24 | Verfasser: Pickhardt, Cleo, Dr. med.; Urban, Reinhard, Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat.

Jede Woche sterben in Deutschland drei Kinder durch Gewalt und Vernachlässigung; jährlich werden etwa 14.800 Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch registriert. Zudem hat jede vierte Frau im Alter von 16 bis 85 Jahren in Deutschland körperliche und/oder sexualisierte Gewalt durch einen Beziehungspartner erlebt. Diese erschreckenden Zahlen erfordern fachlich fundierte Vorgehensweise bei der Dokumentation und Untersuchung von Verdachtsfällen, auch zum Ausschluss bei falschen Beschuldigungen. ...


PDF
[47 kB]

Berufspolitik

Machen Sie mit: Begeistern auch Sie Famulanten f√ľr die Bandbreite der Medizin!

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 25 | Verfasser: Engelmohr, Ines

Medizinstudierende sind neugierig auf die verschiedenen Facetten des Arztberufes und suchen deshalb Möglichkeiten, während unterschiedlicher Famulaturen Einblicke in die Bandbreite der Medizin zu bekommen. ...


PDF
[206 kB]

Die KV RLP informiert

20. Vertreterversammlung der KV RLP: Hoher Verwaltungsaufwand und aktuelle Fl√ľchtlingskrise belasten √Ąrzteschaft

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 26 - 29

Die Folgen des Versorgungsst√§rkungsgesetzes (GKV-VSG) und weitere gesundheitspolitische Vorhaben belasten die √Ąrzteschaft in Form von mehr B√ľrokratie und schr√§nken die √§rztliche Berufsfreiheit weiter ein. Auf der Vertreterversammlung (VV) der KV RLP am 2. September 2015 befassten sich die Delegierten auch mit der aktuellen medizinischen Versorgung von Fl√ľchtlingen in Rheinland-Pfalz. ...


PDF
[290 kB]

Verschiedenes

Nachwuchs sucht Wissensspender

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 30

Vielen Studierenden fehlen aktuelle medizinische Fachb√ľcher ¬Ė und Sie k√∂nnen helfen! Bei allen Unterschieden ha-ben Deutschlands Hochschulbibliotheken eines gemeinsam: Sie haben zu wenig Geld. Und das, obwohl eine gute Ausstattung an Fachliteratur die Grundlage f√ľr ein erfolgreiches Studium ist. ...


PDF
[203 kB]

Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen der Akademie f√ľr √Ąrztliche Fortbildung in Rheinland-Pfalz

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 31 - 34


PDF
[231 kB]

Bekanntmachungen

Bekanntmachungen der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 35 - 36


PDF
[102 kB]

Personalia

Wir gratulieren / Wir betrauern

Ärzteblatt Rheinland-Pfalz: Ausgabe 11/2015, S. 37 - 39