Page 40 - Ärzteblatt Rheinland-Pfalz, Januar-Ausgabe 2018
P. 40

Bekanntmachungen

die nachfol­gend genann­ten Planungsbe- 	 –	 Neustadt an der Weinstraße, Stadt/        	 Nervenärzte
reiche Über­versorgung besteht:             		 Bad Dürkheim                            	 –	Ahrweiler
                                            	 –	 Trier, Stadt                          	 –	Birkenfeld
–	 Bernkastel-Kues/Traben-Trarbach	– 	 –	 Worms, Stadt/Alzey-Worms                     	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern
	Betzdorf/Kirchen/Wissen                                                               	 –	 Landau in der Pfalz, Stadt/
–	Gerolstein                                	 Chirurgen                                		 Südliche Weinstraße
	 			                                       	 –	Ahrweiler                              	 –	Mayen-Koblenz
	 Für die Arztgruppe Hausärzte werden für 	 –	Bernkastel-Wittlich                      	 –	 Neustadt an der Weinstraße, Stadt/
die vorgenannten Planungsb­ e­rei­che Zu­­ 	 –	Cochem-Zell                             		 Bad Dürkheim
las­sungssperren angeordnet.                	 –	 Frankenthal (Pfalz), Stadt/Speyer,    	 –	 Pirmasens, Stadt/Zweibrücken,
	 		Stadt/Rhein-Pfalz-Kreis                                                            		Stadt/Südwestpfalz
	 Gründe:                                   	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern  	 –	Rhein-Lahn-Kreis
	 Gemäß § 103 Abs. 1 SGB V stellt der Lan­ 	 –	 Koblenz, Stadt                         	 –	Westerwaldkreis
desausschuss fest, ob eine Über­ver­sor­ 	 –	 Landau in der Pfalz, Stadt/Südliche      	 –	 Worms, Stadt/Alzey-Worms
gung in einzelnen Planungsbereichen 		Weinstraße                                       	 Orthopäden
und für be­stimmte Arztgruppen vorliegt. 	 –	 Ludwigshafen am Rhein, Stadt             	 –	Birkenfeld
	 Dies ist nach § 16 b) Zulassungsverord- 	 –	 Neustadt an der Weinstraße, Stadt/      	 –	 Frankenthal (Pfalz), Stadt/Speyer,
nung für Vertragsärzte (Ärzte-ZV) iVm der 		 Bad Dürkheim                              		Stadt/Rhein-Pfalz-Kreis
Bed­arfsplanungs-Richtlinie des Bundes­ 	 –	Neuwied                                    	 –	Germersheim
auss­­chusses der Ärzte und Krankenkas- 	 –	Rhein-Hunsrück-Kreis                       	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern
sen der Fall, wenn in einem Planungsbe- 	 –	Rhein-Lahn-Kreis                           	 –	 Koblenz, Stadt
reich bei einer Arztgruppe der allgemeine 	 –	 Trier, Stadt                            	 –	 Neustadt an der Weinstraße, Stadt/
bedarfsge­rechte Versorgungsgrad um                                                    		 Bad Dürkheim
10 % übers­ chritten ist.                   	 Frauenärzte                              	 –	Rhein-Lahn-Kreis
	 Soweit eine Überversorgung festgestellt 	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern    	 –	 Trier, Stadt
wird, sind Zulassungsbes­ chränk­ ungen 	 –	 Trier, Stadt                              	 –	Vulkaneifel
gem. § 103 Abs. 1 Satz 2 SGB V iVm § 16 b)                                             	 –	 Worms, Stadt/Alzey-Worms
Abs. 2 Ärzte-ZV anzuordnen.                 	Hautärzte                                 	 Psychotherapeuten
                                            	 –	Ahrweiler                              	 –	Ahrweiler
Feststellung gemäSS § 103 abs. 1            	 –	 Frankenthal (Pfalz), Stadt/Speyer,    	 –	Birkenfeld
satz 3 sgb v (140 %-Regelung)               		Stadt/Rhein-Pfalz-Kreis                  	 –	 Eifelkreis Bitburg-Prüm
                                            	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern  	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern
7.	 Es wird festgestellt, dass nach den 	 –	 Koblenz, Stadt                            	 –	 Landau in der Pfalz, Stadt/Südliche
vorliegend­en Daten im Bereich der 	 –	 Landau in der Pfalz, Stadt/Südliche            		Weinstraße
Kassen­ärztlic­ hen Vereinigung Rheinland- 		Weinstraße                                	 –	 Mainz, Stadt
Pfalz für die nachstehend genannten 	 –	 Mainz, Stadt                                  	 –	 Neustadt an der Weinstraße, Stadt/
Arztgruppen in den nachfolgend aufge- 	 –	 Neustadt an der Weinstraße, Stadt/          		 Bad Dürkheim
führten Planungs­bereichen der allgemei- 		 Bad Dürkheim                               	 –	Neuwied
ne bedarfsgerechte Ver­sorg­ ungsg­ rad um 	 –	 Trier, Stadt                           	 –	Rhein-Lahn-Kreis
40 Prozent über­schritten ist:                                                         	 –	 Worms, Stadt/Alzey-Worms
                                            	 HNO-Ärzte                                	Urologen
	 Strahlentherapeuten                       	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern  	 –	Ahrweiler
	 –	Rheinland-Pfalz                         	 –	 Landau in der Pfalz, Stadt/Südliche   	 –	Altenkirchen
                                            		Weinstraße                               	 –	 Bad Kreuznach
	Anästhesisten                              	 –	 Neustadt an der Weinstraße, Stadt/    	 –	Cochem-Zell
	 –	Mittelrhein-Westerwald                  		 Bad Dürkheim                            	 –	 Eifelkreis Bitburg-Prüm
	 –	Rheinhessen-Nahe                                                                   	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern
	 –	Trier                                   	 Kinderärzte                              	 –	 Koblenz, Stadt
	 –	Westpfalz                               	 –	Ahrweiler                              	 –	 Ludwigshafen am Rhein, Stadt
                                            	 –	Altenkirchen                           	 –	 Neustadt an der Weinstraße, Stadt/
	Fachinternisten                            	 –	 Bad Kreuznach                         		 Bad Dürkheim
	 –	Mittelrhein-Westerwald                  	 –	 Frankenthal (Pfalz), Stadt/Speyer,    	 –	Neuwied
	 –	Rheinhessen-Nahe                        		Stadt/Rhein-Pfalz-Kreis                  	 –	Rhein-Lahn-Kreis
	 –	Rheinpfalz                              	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern  	 –	 Trier, Stadt
	 –	Trier                                   	 –	 Koblenz, Stadt                        	 –	Trier-Saarburg
	 –	Westpfalz                               	 –	Kusel                                  	 –	Vulkaneifel
                                            	 –	 Landau in der Pfalz, Stadt/Südliche   	 –	 Worms, Stadt/Alzey-Worms
	 Kinder- und Jugendpsychiater              		Weinstraße                               	 Gründe:
	 –	Rheinhessen-Nahe                        	 –	 Mainz, Stadt                          	 Gemäß § 103 Abs.1 S. 3 SGB V stellt der
                                            	 –	Mainz-Bingen
	Radiologen                                 	 –	 Neustadt an der Weinstraße, Stadt/         Landesausschuss fest, ob der allgemeine
	 –	Rheinhessen-Nahe                        		 Bad Dürkheim                                 bedarfsgerechte Versorgungsgrad in den
	 –	Trier                                   	 –	Neuwied                                     einzelnen Planungsbereichen und für
	 –	Westpfalz                               	 –	 Pirmasens, Stadt/Zweibrücken,              ­be­stimmte Arztgruppen bei oder über
                                            		Stadt/Südwestpfalz                            140 % liegt. Soweit dies gegeben ist, soll
	 Augenärzte                                	 –	 Trier, Stadt                               der Zu­lassungsausschuss den Antrag auf
	 –	Ahrweiler                               	 –	Vulkaneifel                                 Durch­führung eines Nachbesetzungsver-
	 –	 Kaiserslautern, Stadt/Kaiserslautern   	 –	 Worms, Stadt/Alzey-Worms
	 –	 Mainz, Stadt

40 Ärzteblatt Rheinland-Pfalz ❙ 1/2018
   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45