Page 27 - Ärzteblatt Rheinland-Pfalz, Januar-Ausgabe 2018
P. 27

Neues aus der KV                                                                                                                                                                                        Die KV Rheinland-Pfalz informiert

Foto: KV RLPDie Vertreterversammlung der KV RLP am 15. November 2017.
                                                                                                                                                                                                                                                                    Foto: KV RLP
5. Sitzung der Vertreterversammlung
der KV RLP: Sicherstellung im Fokus,
Förderung der Weiterbildung für alle
Fachärzte beschlossen

Geleitet wurde die Vertreterversammlung (VV) am 15. Novem- der VV wieder aufgenommen worden sei, berichtete Dr. Dös-

ber 2017 von ihrem Vorsitzenden Dr. Olaf Döscher sowie sei- cher Positives. Die entspannte Atmosphäre gebe Raum zum

nem Stellvertreter Dr. Karlheinz Kurfeß.                       persönlichen Kennenlernen und Austausch, ohne unter dem

                                                               Zeitdruck der Lösung dringender aktueller berufs- und tages-

„Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz befindet sich politischer Probleme zu stehen. In Boppard habe es bereits

in einem sehr stabilen und guten Zustand“, lobte Dr. Döscher in gute Anstöße gegeben, um mittel- und langfristig wichtige

seiner traditionellen Rede zur letzten Vertreterversammlung Themen der KV zu erarbeiten. Das nächste Treffen sei bereits in

des Jahres die Arbeit der KV RLP. Insbesondere hob der VV- Planung.

Vorsitzende die hervorragende Betreuung der diversen Aus-

schüsse durch die jeweiligen Geschäftsstellen, die profunde Weiterhin berichtete Dr. Döscher

Unterstützung durch die Geschäftsbereichsleiter sowie die von der Klausursitzung mit Kol-

kompetente, professionelle Arbeit aller Mitarbeiterinnen und legen der KV Saarland in Otzen-

Mitarbeiter hervor.                                            hausen. Im Vordergrund dieser

                                                               Treffen stehe der Kontakt und

Der neue Vorstand, der im Januar mit deutlicher Mehrheit Austausch mit Gleichgesinnten.

gewählt wurde, werde der Forderung nach professionellem Neben der Kontaktpflege der

Umgang miteinander deutlich wahrnehmbar gerecht, so Dr. beratenden Fachausschüsse

Döscher weiter. Er übernehme für den allergrößten Anteil der sollen auch diverse Arbeits-

Ressorts gemeinsam Verantwortung, die Arbeitsatmosphäre gruppen – selbstverständlich

sei spürbar entspannt; die Zusammenarbeit mit den Geschäfts- auch auf Vorstandsebene – ent-

stellen des Vorstands und der VV sei von gegenseitigem Res- stehen. An dieser Stelle wies Dr.  Dr. Olaf Döscher während
                                                                                               seiner Eröffnungsrede.
pekt geprägt. Insgesamt seien dies ideale Voraussetzungen, um  Döscher auch auf die unter-
die berufspolitischen Herausforderungen in den kommenden       schiedlichen Vorgehensweisen

Jahren zu meistern und bestmögliche Ergebnisse für die nieder- der KVen hin. Im Saarland würden die Ausschüsse nur auf Zu-­­

gelassenen Kolleginnen und Kollegen in Rheinland-Pfalz zu ruf des Vorstandes arbeiten. Die beratenden Fachausschüsse

erzielen.                                                      der KV RLP hätten hingegen einen unabhängigen und selbst-

                                                               bestimmten Status, der Voraussetzung für eine konstruktive

Auch von der Klausurtagung in Boppard, mit der die Tradition und kritische Zusammenarbeit zwischen VV und Vorstand der

der jährlichen zweitägigen Veranstaltungen für die Vertreter KV RLP sei.

                                                                          Ärzteblatt Rheinland-Pfalz ❙ 1/2018 27
   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32